Die ACP hat zum Ziel, die Atmosphärenforschung in der Schweiz zu stärken, weiterzuentwickeln und bekannter zu machen. Sie engagiert sich in der Forschungspolitik und in der Hochschul- und Berufsbildung. Sie tauscht sich mit nationalen und internationalen Organisationen aus.

Bild: NASA

News/Events

Heuschnupfen

Heuschnupfen nimmt wegen Klimawandel zu

Mit dem Klimawandel verschlimmert sich die Heuschnupfensituation in der Schweiz: die Heuschnupfenperiode wird länger, die Pollenkonzentrationen höher und hochallergene invasive Pflanzen breiten sich aus. Forschende der Schweizerischen Kommission für Atmosphärenchemie

Bild: stock.adobe.com/schulzie
Pollenallergie – Auswirkungen eines sich wandelnden Klimas

Pollenallergie – Auswirkungen eines sich wandelnden Klimas

Noch vor 100 Jahren war Heuschnupfen in der Schweiz weitgehend unbekannt, während heute rund 20 Prozent der Schweizer Bevölkerung an einer Pollenallergie leiden. Wegen des Klimawandels setzen viele allergieauslösende Pflanzen

Bild: CC BY-NC-ND
Atmosphäre der Erde

Atmospheric Chemistry and Physics ACP Award 2023

At the occasion of the Swiss Geoscience meeting in Mendrisio in November 2023, the ACP Award for Atmospheric Research was presented to Marina Friedel for her PhD thesis "The role

Bild: NASA
Atmosphäre der Erde

Atmospheric Chemistry and Physics ACP Award 2022

At the occasion of the Swiss Geoscience meeting in Lausanne in November 2022, the ACP Award for Atmospheric Research was presented to Lea Beusch for her PhD thesis ‘MESMER –

Bild: NASA
Hitzesommer, verdorrtes Maisfeld

2022 war ein normaler Sommer im 21. Jahrhundert

Hitze, Trockenheit, Waldbrandgefahr – Zustände wie 2022 werden mit dem Klimawandel bald zur Normalität. Der Sommer 2022 wird gar einer der kühleren des 21. Jahrhunderts sein, sollte es nicht gelingen,

Bild: Gabriela Brändle, Agroscope
Atmosphäre der Erde

Atmospheric Chemistry and Physics ACP Award 2021

At the occasion of the virtual Swiss Geoscience meeting in Geneva in November 2021, the ACP Award for Atmospheric Research was presented to Kristýna Kantnerová for her PhD thesis “Analysis

Bild: NASA